Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

11 Okt.
bei FloGassManno
Auf unserem Weg zur Genesung werden wir vertrauter mit uns selbst und der Vielschichtigkeit unserer Persönlichkeit.
 
mich kennenlernen ist ein wichtiger Prozess. All das dann zu leben und authentisch dabei zu sein ist eine Kunst. Ich weiß heute wie iwichtig es ist einfach klar zu sein imit mir. ich habe echt keinen Bock mehr irgendwelche Masken zu tragen.
Ich zeige meine Gesichter, meine Stimmungen immer prompt und ehrlich. Das ist mir ganz wichtig und auch weil ich das heute von anderen erwarte. Ich will nicht mehr mit gefakten Leuten rumhängen. Mit Leuten die sich nicht kennen und eine Rolle spielen. Da ist keine Substanz. Dann bin ich lieber alleine und geh in die Natur, höre Musik...
Heute will ich darauf achten ECHT zu sein.
 
Gruß Florian
 
11. Oktober
 
Das schönste an einem männlichen Mann sind seine weiblichen Seiten. Das schönste an einer weiblichen Frau ist ein gewisser männlicher Zug.
Susan Sontag
 
Auf unserem Weg zur Genesung werden wir vertrauter mit uns selbst und der Vielschichtigkeit unserer Persönlichkeit. Wir sind vielschichtiger geworden und machen uns unsere unterschiedlichen menschlichen Qualitäten bewusst. Manchmal überwiegt die spielerische Seite in uns, manchmal gewinnt die ernste Seite die Oberhand. Wir können einerseits anschmiegsam sein wie ein abhängiges Kind und andererseits stark genug, um unseren Mann zu stehen, wenn es nötig ist; Härte und nachgiebige Zärtlichkeit wechseln miteinander ab, und wie in einer Melodie führt erst der Zusammenklang der verschiedenen Töne zur Harmonie. Seit wir Frieden mit uns selbst geschlossen haben, fühlen wir uns nicht mehr in unserer Männlichkeit bedroht.
 
Es ist völlig legitim, sich manchmal zu fragen, ob all unsere neu entdeckten Gefühle und Reaktionen normal sind. Ein Gespräch mit jemandem, der wie wir auf dem Weg zur Genesung ist, wird uns zeigen, dass er ähnliche Erfahrungen macht. Je mehr es uns gelingt, uns selbst zu akzeptieren, desto mehr Seiten unserer Persönlichkeit können wir zulassen und uns daran freuen, dass wir trotzdem - oder gerade deswegen - mit uns selbst in Harmonie leben.
 
Heute will ich für die Vielschichtigkeit meiner Persönlichkeit dankbar sein.
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
09 Okt.
bei FloGassManno
Nur unsere Höhere Macht kennt uns vollständig. Einem anderen Menschen ist dies nicht möglich Heute mache ich mir von neuem klar, dass kein Mensch die tiefsten Schichten meiner Persönlichkeit verstehen kann. 
 
warum ist das wichtig. Weil es die Erwartungen an andere herunter fährt. Jeder von uns ist so einzigartig das es keinem möglich ist mich vollständig zu verstehen. Also spreche ich zwar von mir aber meine Erwartungen sind die das ich teile um etwas loszulassen und nicht um Lösungen zu finden. Lösungen passieren einfach. Ich schaue mich selbst an, analysiere und hole mir Feedback. Und dann kann ich Dinge ändern , anders machen... Doch die Veränderung passiert oft schleichend und völlig unbemerkt von mir. Oft schaue ich dann en Jahr zurück und erkenne plötzlich... boah das hat sich ja verändert.
Veränderungen sind Ergebnisse und die liegen ausschließlich in Göttes Hand. Ich vertraue auf die Führung von gott wie ich ihn verstehe. Lege mein Leben in seine Hand und lass mich tragen und führen. Ich kann es nur meistern mit der Hilfe von higher power.
 
Gruß Florian

 
9. Oktober
 
Es kann einem Menschen nichts Schlimmeres widerfahren, als vollkommen verstanden zu werden.
Carl Jung
 
Wie oft sehnen wir uns danach, verstanden zu werden! Wir bilden uns ein, dieses Verständnis würde uns unsere Einsamkeit und das Gefühl der Leere nehmen. In unserer Vorstellung ist tiefes Verständnis eine Form von Vertrautheit. Doch unsere Sehnsucht richtet sich damit womöglich auf ein falsches Ziel.
 
Jeder von uns ist einmalig und befindet sich auf der Suche. Noch können wir uns selbst nicht vollkommen verstehen. Zu vieles gärt unter der Oberfläche und ist uns noch völlig fremd. Wenn uns nun unser Partner voll und ganz verstehen würde - was dann? Dann gehörten wir nicht mehr uns selbst!
 
Nur unsere Höhere Macht kennt uns vollständig. Einem anderen Menschen ist dies nicht möglich. Vielmehr gehört es zu den Tatsachen des Lebens, dass wir fortwährend reifen und immer tiefere Schichten unserer Persönlichkeit entdecken.
 
In manchen Beziehungen gelingt es uns, den anderen an diesen tieferen Schichten unserer selbst teilhaben zu lassen. Das kann in einem Gespräch geschehen, in dem wir verstehen und verstanden werden und die Nähe finden, nach der wir uns sehnen.
 
Heute mache ich mir von neuem klar, dass kein Mensch die tiefsten Schichten meiner Persönlichkeit verstehen kann. Ich will das Gespräch mit anderen suchen, um mein Gefühl der Einsamkeit zu lindern.

Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
08 Okt.
bei FloGassManno
Mit dem Eingeständnis unserer Machtlosigkeit haben wir unseren Genesungsprozess eingeleitet. Wenn es uns nun noch gelingt, uns auch unsere Macht einzugestehen, tun wir einen wichtigen Entwicklungsschritt. 
 
Ich kann viel bewegen in meinem Leben. ich bin nämlich derjenige der für meine Genesung verantwortlich ist. 
 
Ich darf und muss mich um meine Seelenhygiene kümmern. Ich bin derjenige der gut mit sich sein darf, der  milde mit mir ist und mir die Selbstliebe schenkt die ich zum blühen brauche.
 
Ich bin es der die Macht hat mich jeden morgen zu entscheiden ist es ein lebenswerter Tag und empfange ich heute Freude und Lebenslust. 
 
Wie richte ich meine Entstellung dem Leben gegenüber aus. Bin ich positiv und Erwartungsfroh.
 
Ja heute will ich meine Verantwortung annehmen und mich freuen das ich lebe. Denn dafür bin ich auf dem Weg. ich will das ich Freude habe, Dankbarkeit spüre Liebe lebe.
 
Gruß Florian
 
8. Oktober
 
Wir können nicht anders
Als unsere Macht gebrauchen,
Können nicht der Versuchung widerstehen,
Der Welt unseren Stempel aufzudrücken;
Deshalb lasst uns
In der Wahl unserer Worte
Und widersprüchlich wie wir sind
All unsere Macht für die Liebe nutzen.
Martin Buber
 
Die Ausübung und der Missbrauch von Macht sind ein trauriges - und erstaunliches - Kapitel in der Geschichte der Menschheit. In unserer eigenen Familie konnten wir beobachten, dass unsere Eltern in einen Machtkampf verstrickt waren und ihre Macht über uns einerseits klug, andererseits zu unserem Schaden eingesetzt haben.
 
Schwierigkeiten im Umgang mit Macht und Kontrolle stehen in einem engen Zusammenhang mit Sucht und Abhängigkeit.
 
Mit dem Eingeständnis unserer Machtlosigkeit haben wir unseren Genesungsprozess eingeleitet. Wenn es uns nun noch gelingt, uns auch unsere Macht einzugestehen, tun wir einen wichtigen Entwicklungsschritt. Kein Mensch ist über die frühe Kindheit hinaus unschuldig. Wir müssen uns im klaren darüber sein, dass wir die Menschen in unserem Umkreis beeinflussen. Daher ist es immer von Bedeutung, wie wir uns verhalten. Niemand lebt auf einer Insel. Keiner kann auftauchen und verschwinden, ohne dass es bemerkt würde. Wenn wir uns deutlich machen, dass jede unserer Handlungen zählt, lernen wir, mit uns selbst und unseren Mitmenschen bewusster und respektvoller umzugehen. Die Lösung unserer Probleme kann nur darin liegen, zu lieben und geliebt zu werden.
 
Heute will ich mit dem Einfluss, den ich auf andere Menschen habe, bewusster umgehen.
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund