Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mitgefühl

bei FloGassManno
auf 31 Mai 2020
Es ist angenehmer, nicht mit ansehen zu müssen, wie er leidet. Wir können mit einer solchen Situation besser umgehen, wenn wir akzeptieren, dass wir den Schmerz eines anderen nicht heilen, ihm jedoch mitfühlend zur Seite stehen können. 
 
Mitfühlen ja mitleiden nein. Ich begleite gerne Menschen auf Ihrem Weg und ich kann mitfühlen und ich kann auch liebevolle Arschtritte verteilen wenn es sein muss. Aber coabhängig decken und mit leiden ist ein Verhalten vergangener Tage. Das mag ich nicht mehr leben.
Ich versuche da zu sein, im Licht zu stehen und auszuhalten was ist. Ich helfe mit Mitgefühl, klaren Worten,  konstruktiver Lösung und ner Umarmung.
Ja Mitgefühl haben ist mir heute wichtig. denn es verbindet mich mit meinen Liebsten. Es verhindert Trennung und Isolation. Und es fördert Gemeinschaft und Zusammenhalt.
Ein wirklich gutes Gefühl das Mitgefühl.
 
Gruß Florian
 
31. Mai
 
Mitgefühl ist der höchste und bedeutsamste Ausdruck emotionaler Reife. Auf seiner Suche nach Erfüllung und Selbstverwirklichung erfährt der Mensch seine höchsten Höhen und tiefsten Tiefen durch Mitgefühl.
Arthur Jersild
 
Mitfühlend zu sein, ist das, was wir in unserem Programm "Unterstützung" nennen.
 
Wir nehmen Abstand von unserem egozentrischen Ich und wenden uns einem anderen Menschen zu. Während wir dies tun, erfahren wir wahrscheinlich mehr Unterstützung und Veränderung als derjenige, dem wir helfen.
 
Während wir reifen, lernen wir, dass nicht jede Hilfe gut ist. So ist es zum Beispiel besser, einen Freund mit seinen falschen Vorstellungen zu konfrontieren als sein fehlgeleitetes Handeln zu akzeptieren. Die harte Konfrontation stärkt ihn und macht ihm Mut, mit den Zwölf Schritten dieses Programms zu arbeiten. Manchmal ist es schwer, ein Freund für jemanden zu sein, der unter großem Leidensdruck steht. Es ist angenehmer, nicht mit ansehen zu müssen, wie er leidet. Wir können mit einer solchen Situation besser umgehen, wenn wir akzeptieren, dass wir den Schmerz eines anderen nicht heilen, ihm jedoch mitfühlend zur Seite stehen können. Mitgefühl hat ein Echo: das Mitgefühl, das wir jemandem geben, kommt uns selbst zugute.
 
Heute will ich in meinen Beziehungen Mitgefühl zeigen.
 
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund