Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

18 Apr.
bei FloGassManno
"Ich bitte um die Gelassenheit, den Dingen ihren Lauf zu lassen und den Mut, meinen Teil beizutragen. Die Lösung will ich der Zukunft überlassen."
 
Ja und ich geh noch ein Schritt weiter. Ich überlasse die Lösung aller Dinge Gott. Ich mache mein Fußarbeit und alles andere ganz besonders wie die Dinge ausgehen überlasse ich Gott. Ich kann somit aktiv etwas gegen den Ego tun. ich muss nicht mehr der Kontrollfreak sein. Sondern kann loslassen. Ich weiß heute das alles seinen Weg geht. Das ich einfach nur dran bleiben muss. Jeden Tag das tun was mir möglich ist und Gas geben. Ich mach das und ich weiß das ich damit erfolgreich sein werde und bin. Denn all das was ich schreibe, all das was ich teile ist Erfahrung Kraft und Hoffnung.
Gott heute lege ich mein Leben in Deine Hand, zeig mir wie es geht, zeig mir meinen Weg. Und diese bewusste Abgeben macht natürlich den Weg frei um voller Kraft mch um das zu kümmern was in meiner Macht steht.
Heute bin ich erfolgreich und ich habe meine Mittel und Wege um immer weiter zu schreiten. Dankbar das es funktioniert und ich mich heute nicht mehr so sehr darum kümmern muss nix mehr zu nehmen. Sondern mein Leben bauen kann wie ich es gerne möchte. Danke Gott für dein zeigen.
 
Gruß Florian
 
18. April
Der freie Mensch lebt notwendigerweise in Ungewissheit. Der bewusste Mensch lebt zwangsläufig mit Zweifeln.
Erich Fromm
Wir bekommen Ratschläge wie "Bleib am Ball!", "Gib nicht auf!" und "Verlass das sinkende Schiff nicht!".
Wenn wir in pessimistischer Stimmung sind, müssen wir uns vor Augen führen, dass wir keine Kontrolle über das Leben haben und nicht allwissend sind. Wir können nicht vorhersagen, was uns hinter der nächsten Ecke erwartet. Wenn wir ein schwieriges Problem lösen müssen, wissen wir nie, ob und welche Unterstützung wir dabei erhalten werden.
Unser zwanghafter Wunsch nach Kontrolle bringt uns in die Gefahr, vorschnell aufzugeben und uns geschlagen zu geben.
Wenigstens läge der Ausgang der Situation dann in unserer Hand, und wir bräuchten nicht länger in der Ungewissheit um die Zukunft zu leben, sagen wir uns.
Wenn wir versucht sind, in unsere Abhängigkeit zurückzufallen oder in eine Beziehung zurückzukehren, die uns schadet, wie auch bei jedem scheinbar unlösbaren Problem, müssen wir wissen, dass Veränderung eine grundlegende Tatsache im Leben ist.
Wie stressgeladen dieser Augenblick auch sein mag, er wird vorübergehen. Nicht auf Befehl, sondern nach seinen eigenen Gesetzen. Den Ausgang einer Situation können wir nicht ändern, aber wir können beschließen, am Ball zu bleiben und unsere Energie für positive Lösungen zu verwenden.
Ich bitte um die Gelassenheit, den Dingen ihren Lauf zu lassen und den Mut, meinen Teil beizutragen. Die Lösung will ich der Zukunft überlassen.
 
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
17 Apr.
bei FloGassManno
"Ich bin dankbar für die außergewöhnlichen Menschen in meiner Umgebung und für den Mut, den jeder von ihnen mir offenbart. Ich bin froh, einer von ihnen zu sein!"
 
in Genesung leben ist ein sehr mutiger Schritt. Das Leben komplett neu aufzubauen, alte Bekanntschaften hinter mir lassen, Nüchtern werden, komplett neue Verhaltensmuster ausprobieren und in meinem Leben manifestieren.
Mein denken fühlen von komplett destruktiv und selbstzerstörerisch in absolut lebensbejahend und positiv zu drehen. Das ist und war mein mutigster Schritt. Ja und so sehe ich das bei jedem/ jeder die ins Meeting kommt und an sich arbeiten will.
Der nächste Mutige Schritt ist für mich dann meinen Glauben entwickeln.
Einer höheren Macht zu vertrauen die mir hilft mein Leben zu meistern. Auch ein wahnsinnig mutiger Schritt für jemanden der süchtig sein Leben manipuliert hat und dachte ich bin es der alles steuert.
Ja für mich ist es heute wunderbar und schön und doch habe ich natürlich auch meine Probleme, meine Ängste und Konflikte. Doch gehe ich sie heute anders an. Der Blickwinkel hat sich komplett geändert.
Mutig schaue ich mir meine Dinge an, bleibe bei mir und agiere aus meiner inneren Mitte. Ich vertraue auf meinen Genesungsschatz, meine Gelassenheit und darauf das wenn ich Fehler mache sie heute sofort zugeben kann.
Ja und Jahre später ist es so das eine totale gelassenheit und ein innerer Friede da ist in meinem Leben. Ich vertraue einfach auf die Führung, lege mein Leben in Gottes Hand und weiß alles ist gut. Ich geh meinen Weg und ich geh ihn bewusst und voller Ehrfurcht. und Dankbarkeit.
 
Gruß Florian
 
17. April
Es ist außergewöhnlich, wie außergewöhnlich der gewöhnliche Mensch ist.
George E Will
Bei unseren Zusammenkünften hören wir oft vom Mut ganz gewöhnlicher Menschen und darüber, wie sie Schwierigkeiten gemeistert haben. Wenn wir hören, wie jemand sein Leben wieder in Ordnung gebracht hat, sind wir Zeugen eines Wunders. Diese Menschen sind Helden, und auch wir sind Helden!
Wenn ein Mensch seinen Weg vom Wahnsinn zur Genesung beschreibt, sind wir bewegt. Wer wirklich offen für seine Mitmenschen ist, findet überall solche Helden.
Es ist erstaunlich, wie viel Bewunderung und Respekt wir verspüren, wenn wir diese Menschen wirklich kennen lernen und erfahren, wie ihr Leben bisher ausgesehen hat. Welch ein Privileg, solche Freunde zu haben! Sie öffnen sich uns, wenn auch wir uns für sie öffnen. Es ist wahr, dass Gott durch andere Menschen zu uns spricht.
Ich bin dankbar für die außergewöhnlichen Menschen in meiner Umgebung und für den Mut, den jeder von ihnen mir offenbart. Ich bin froh, einer von ihnen zu sein!
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
16 Apr.
bei FloGassManno
"Heute will ich das Risiko auf mich nehmen, dadurch zu lernen, dass ich ein spirituelles Leben führe."
 
Dies ist ein Programm des Lebens !!! Das kann man sich nicht denken, sondern man muss es er - LEBEN, er - ARBEITEN ... nur dann lerne ich die Essenz kennen.
Und genau dahin will ich ja. Freiheit vom Drogennehmen ist voll ok doch reicht mir das schon lange nicht mehr. Ich will ein Leben in Frieden, mit Erfolg und Freude gelebt. Ohne die häßlichen Botschaften aus der Vergangenheit... Das geht eben am besten wenn man die Schritte lebt. Sie schreibt arbeitet und das immer wieder. Also in einem ständigen Prozess der Wandlung bleibt. Eben so wie das Leben ständig in Bewegung ist.
Dier Prinzipien und vorallem meine spirituelle Praxis. ich bete, ich glaube ich bin in Kontakt mit Gott. Genau das gibt mir Ruhe und Kraft.
Heute lasse ich mich ohne wenn und Aber auf das Programm ein - ich vertraue den Erfahrungen und Empfehlungen der Freunde die schon länger im Programm leben.
 
Gruß Florian
 
16. Mai
Die Arbeit wird dich lehren, wie man sie tut.
Sprichwort aus dem Estland
Unser spirituelles Programm lernen wir wie Fahrradfahren oder Schwimmen, niemals aber dadurch, dass wir ein Buch darüber lesen. Wir lernen es nur, indem wir es tun und andere in ihrem Tun nachahmen.
Als wir zu diesem Programm kamen, dachten wir vielleicht: "Oh, das verstehe ich, das werde ich nach zwölf Meetings beherrschen."
Viele Menschen haben Schwierigkeiten zu vertrauen. Daher versuchen sie, alles ganz genau zu verstehen, bevor sie sich darauf einlassen. Aber solange wir versuchen, immer alles schon vorher zu klären, nehmen wir nicht an dem Geschehen teil und betrachten die Dinge lediglich von außen.
Wenn wir aber die praktischen Schritte unseres Programms vollziehen - die Bestandaufnahme unseres Inneren, unser Schuldbekenntnis, das Gebet um die Führung unserer Höheren Macht, Botschaften anzunehmen, die Wahl eines Sponsoren - lernen wir, was für unsere spirituelle Genesung wirklich wichtig ist.
Heute will ich das Risiko auf mich nehmen, dadurch zu lernen, dass ich ein spirituelles Leben führe.
t
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund