Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

15 Jul.
bei FloGassManno

"Es gibt nichts, was man auf ein Kompliment erwidern könnte. Heute will ich die Komplimente annehmen, die ich bekomme, ohne sie kontrollieren zu wollen."

Komplimente sind doch was tolles. heute kann ich diese einfach annehmen ohne es zu hinterfragen. Im lauf der Jahre ist auch hier eine Wandlung eingetreten. Ich glaube heute den Menschen die sowas sagen. weiß das es ernst und ehrlich gemeint ist. Ja das hat einfach was damit zu tun, das ich heute weiß wer ich bin, was ich kann und was für mich Werthaltig ist. Genau diese Wissen ist das was Stark macht. Ich zweifele nicht mehr an mir und meinem Weg. Ich weiß meine Werte und Prinzipien. Weiß genau was mir gut tut und was nicht.
Für diese Klarheit bin ich sehr dankbar. Und ich spüre wie sehr mir dabei auch Komplimente helfen. Denn sie zeigen mir das ich auf dem richtigen Weg bin.
Dankbar das ich das Gute im Leben annehmen kann.
Gruß Florian

15. Juli
Es gibt nichts, was man auf ein Kompliment erwidern könnte. Ich habe selbst schon so oft Komplimente bekommen, und immer machen sie mich verlegen. Ich habe immer das Gefühl, es wäre nicht genug gesagt worden.
Mark Twain
Manchen von uns fällt es schwer, Anerkennung und Lob anzunehmen; sie fühlen sich mehr zu Kritik und abfälligen Bemerkungen hingezogen. Vielleicht ist es leichter, sich das anzuhören, woran wir gewohnt sind. Vielleicht ist uns auch der Verlust unserer Kontrolle unangenehm, den wir spüren, wenn wir ein Kompliment bekommen.
Es ist an der Zeit, das Verhalten anderer zu akzeptieren. Wir brauchen nicht all unsere Beziehungen zu beherrschen! Wenn Freunde uns ein ernst gemeintes Kompliment machen, sollten wir es nicht schmälern und abwehren. Wir müssen lediglich zulassen, dass die positiven Worte eines anderen unser Inneres erreichen. In einer guten Beziehung achten wir die Gefühle unseres Freundes. Und das bedeutet manchmal auch, das positive Gefühl zu spüren, das der andere uns vermittelt.
Heute will ich die Komplimente annehmen, die ich bekomme, ohne sie kontrollieren zu wollen.

Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
13 Jul.
bei FloGassManno
"Spirituelle und emotionale Reife hängt mit wachsendem Bewusstsein zusammen. Wenn wir betrachten, wie wir jetzt sind und wie wir früher waren, erkennen wir ein unterschiedliches Maß an Bewusstheit."
 
Bewusstheit was ein schönes Wort zu einem noch schöneren Zustand. Bei mir gehts es einfach nicht mehr meine Augen, meine Seele zu verschließen. Ich sehe was in meinem Leben läuft und ich ändere das was ich ändern kann. Den Rest übergebe ich Gott. Bewusstheit siegt über Selbstbetrug und innere Lügen. Es öffnet die Klarheit in mir. Ich werde Integer. Das heißt für mich ganz klar meine Werte und Prinzipien zu leben. Vollständig klar zu sein in meinen Entscheidungen. Da gibt es kein Wischi Waschi mehr.
 
Und genau das ist manchmal schwierig und doch so befreiend. Weil diese Klarheit mich in meinem Weg bestärkt. Mich einfach weiter zu entwickeln, weiter zu gehen auf dem Spirituellen Weg.
 
Gruß Florian
 
13. Juli
 
Wenn ich das Leben noch einmal leben könnte, würde ich es wieder so wollen, wie es war. Ich würde nur mit offenen Augen durchs Leben gehen.
Jules Renard
 
Spirituelle und emotionale Reife hängt mit wachsendem Bewusstsein zusammen. Wenn wir betrachten, wie wir jetzt sind und wie wir früher waren, erkennen wir ein unterschiedliches Maß an Bewusstheit. Manche werden sogar so weit gehen zu sagen: "Ich habe noch völlig unbewusst gelebt, als ich in die Welt der Erwachsenen eintrat." Jetzt aber sind wir dabei, ein Bewusstsein für unsere Männlichkeit zu entwickeln. Wir sehen uns als Männer, die liebevoll, stark und verletzlich in ihren Beziehungen sind. Wir sind uns mehr bewusst, dass jede unserer Handlungen Auswirkungen hat und dass wir als Söhne, Väter, Ehemänner und Liebhaber auf unsere Mitmenschen wirken. Wir sind in der Lage, unser Potential mehr auszuschöpfen, weil wir uns selbst besser kennen.
 
Die Vorstellung, das Leben noch einmal zu leben, ist kein Phantasiegespinst. Unser Genesungsweg ist eine Neugeburt, denn wir gehen mit offeneren Augen durchs Leben.
 
 
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
11 Jul.
bei FloGassManno
"Eine kreative Lebensgestaltung setzt die Überzeugung voraus, dass nicht jede Tätigkeit ein Ziel haben und nicht jede Beschäftigung geplant sein muss. "
 
dem Leben seinen Fluss lassen, mich darin treiben lassen und mich dabei überraschen lassen was passiert, wem ich begegne und auch meinen Gefühlen und Handlungen freien lauf lassen. Und trotzdem das große ziel immer vor Augen haben. Ein lebendiges Leben in Genesung, in Liebe und Freude, Leichtigkeit und Freiheit, Sorgenfrei und Angstfrei...
Das sind Ziele für die es sich lohnt Loszulassen von dem Zwang immer alles kontrollieren zu wollen.
Ich will das heute nur noch so leben. Denn ich weiß und spüre wieviel Kraft mich das Kontrollieren gekostet hat. Und ich habe im Nachhinein erkannt, dass dies eh ein Trugschluss ist. Sicherheit kommt nicht durch Kontrolle. Im Gegenteil erzeugt es Unsicherheit. Und ich war immer in Anspannung bloß nicht die Kontrolle zu verlieren die ich aber nie hatte. Also ständig selbsterzeugte Niederlagen...
Somit lasse ich nur für Heute los, lasse mich im Strom des Lebens treiben und gebe ab. Gott zeige mir meinen Weg - danke...
 
Gruß Florian
 
11. Juli
Im Spiel, und wahrscheinlich nur im Spiel, ist das Kind - oder der Erwachsene - frei für Kreativität.
D. W Winnicott
 
Wir bezeichnen so viele Tätigkeiten als "Spiel", die in Wahrheit gar kein Spiel sind. Organisierten Sport zum Beispiel, den viele junge Menschen konsumieren, nennen wir "Spiel". Die Art von geselligem Beisammensein, die für manche von uns mit unserer Sucht verbunden war, nennen wir "Spiel". Schnelles und waghalsiges Autofahren nennen wir "Spiel". Auch während unserer Genesung sind wir versucht, aktiv und zielstrebig das Richtige zu tun. Wir brauchen jedoch ein besseres Verständnis unserer Spiritualität, damit wir wahrhaft kreativ sein können.
Der Sprung in die spirituelle Dimension setzt voraus, dass wir bereit sind loszulassen. Vielleicht erinnern wir uns, wie schmerzhaft es sein kann, unser ständiges Misstrauen aufzugeben. Eine kreative Lebensgestaltung setzt die Überzeugung voraus, dass nicht jede Tätigkeit ein Ziel haben und nicht jede Beschäftigung geplant sein muss. Vergnügen, Spaß, Leichtigkeit und das ziellose Verstreichenlassen der Zeit - dies alles öffnet uns für unsere Spiritualität. Experimentieren, Forschen, unser organisiertes Leben vergessen und darauf bauen, dass das, was dabei herauskommt, gut sein wird, dies bedeutet, sich für die Kreativität zu öffnen.
Gott, hilf mir, heute die Möglichkeiten zu erkennen, spielerisch zu sein.

Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund