Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

12 Jun.
bei FloGassManno
"Freude ist ein gutes Naturheilmittel. Freude ist immer gesund. Ich werde das Geschenk der Freude an jeden weitergeben, dem ich begegne."
 
ja genau da geht der Weg lang. Mein Leben als ein Geschenk begreifen und Freude und Dankbarkeit darüber spüren wie genial es ist. Freude zu spüren darüber wenn ich morgens aufwache und die Vögel so herrlich zwitschern. Freude darüber das ich einen Glauben habe der mir Halt gibt. Das ich mit Gott einen Freund habe der mich dauerhaft und liebevoll begleitet.Genesung ist geil und ich genieße jeden Tag diese neuen fantastischen Lebens. Klar komme ich auch manchmal in den Trott der Alltäglichkeit, erkennen dieses Geschenk nicht immer. Doch ich muss mich dann nur auf meine harten Jahre besinnen um zu erkennen welche Freude mir mein heutiges Leben macht. Ich werde einfach still und resümiere was sich in den Jahren zu besseren gewandelt hat. Welche Entwicklung und Wachstum. Wieviel Freude ich heute zulassen kann. Ja ich kann das heute wirklich genießen. Zu erkennen das ich auch ernten darf, das die Früchte meiner inneren Arbeit dazu da sind das es mir in meinem Leben besser geht. Ich bin clean geworden um mir ein neues schöneres lebenswerteres Leben aufzubauen und erfreue mich heute an den Ergebnissen...
 
Gruß Florian
 
12. Juni
Wenn die Menschen nur wüssten, wie viel Heilkraft in der Freude und im Lachen liegt, würde es manchem guten Arzt an Patienten mangeln. Freude ist ein gutes Naturheilmittel. Freude ist immer gesund. Ein freudvoller Bewusstseinszustand kann so manchen unnormalen Zustand wieder normalisieren
Catherine Ponder
Freude zu empfinden, fällt uns oft schwer. Wir müssen so tun "als ob", auch wenn es uns Mühe kostet. Mag sein, dass wir anfangs sogar echte Freude nicht erkennen. Eine Technik, wie man Freude finden kann, besteht darin, voll in der Gegenwart zu leben und für alles dankbar zu sein, was wir sehen, berühren und fühlen können.
Die offene und ehrliche Dankbarkeit für die Gegenwart der Menschen, die uns am nächsten stehen, ruft ein Gefühl der Freude in unserem Herzen hervor, das sich sofort überträgt. Freude steckt an. Freude befreit. Freude klärt unsere verzerrte Wahrnehmung. Dem Leben mit Freude zu begegnen, verändert jede Erfahrung und wirkt ansteckend auf die Menschen, mit denen wir zusammenleben.
Überall, wohin ich heute gehe, werde ich Freude einbringen. Ich werde das Geschenk der Freude an jeden weitergeben, dem ich begegne.
 
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
09 Jun.
bei FloGassManno
"Ganz gleich, wie alt wir sind, wie viel uns unsere Sucht genommen hat oder wie unwahrscheinlich es scheinen mag – unsere Freiheit von aktiver Sucht gibt uns die Freiheit, unsere Wünsche zu verwirklichen."
 
da ist wieder eine Botschaft der Hoffnung und des Aufbruchs. Ja genau das ist es was ich an meinem neuen Leben so schätze. Es geht darum das alles möglich ist. Nur ich selbst begrenze mich mit meinen Glaubenssätzen.
Also darf ich anfangen damit aufzuhören. Ich darf das Leben einladen und mir alles erschaffen was ich mir wünsche. Bei mir geht es heute darum mein Leben neu zu organisieren. Mir Ruhepausen und Gelassenheit in meinem Alltag zu integrieren. Ich darf zurückschalten und darauf vertrauen das trotzdem alles gut ist. Das perfekt für mich gesorgt ist und ich einfach leichter stressfreier meinen Weg gehen kann.
Heute verwirkliche ich mein Leben so wie es mir gut tut. Und ich weiß das mir wirklich alle Türen offen stehen.
 
Gruß Florian
 
Alte Träume müssen nicht sterben
 
9. Juni
“Verlorene Träume erwachen, und neue Möglichkeiten tauchen auf.”
Basic Text, S. 112
__________________________
Die meisten von uns hatten Träume, als wir jung waren. Ob wir von einer steilen
Karriere träumten, von einer großen und liebevollen Familie oder von Auslandsreisen –
unsere Träume starben, als unsere Sucht die Führung übernahm. Alles was wir uns jemals
wünschten, war in unserer Jagd nach Drogen verloren gegangen. Unsere Träume gingen
nicht weiter als bis zur nächsten Droge und dem Hochgefühl, das wir uns von ihr erhofften.
Jetzt, wo wir in Genesung sind, haben wir berechtigte Hoffnung, dass unsere
verlorenen Träume doch noch wahr werden können. Ganz gleich, wie alt wir sind, wie viel
uns unsere Sucht genommen hat oder wie unwahrscheinlich es scheinen mag – unsere
Freiheit von aktiver Sucht gibt uns die Freiheit, unsere Wünsche zu verwirklichen. Vielleicht
entdecken wir, dass wir eine bestimmte Begabung haben, oder wir finden ein Hobby, dass
wir lieben oder stellen fest, dass es sehr lohnend sein kann, uns weiterzubilden.
Wir waren gewohnt, den größten Teil unserer Energie auf das Zusammenspinnen von
Ausreden und Rechtfertigungen für unsere Misserfolge zu verwenden. Heute gehen wir
geradeaus und nutzen die vielen Gelegenheiten, die das Leben uns bietet. Vielleicht
wundern wir uns darüber, wozu wir fähig sind. Mit der Grundlage unserer Genesung liegen
Erfolg, Erfüllung und Befriedigung endlich innerhalb unserer Reichweite.
__________________________
Nur für Heute: Von heute an werde ich alles tun, was ich kann, um meine Träume wahr
werden zu lassen.
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
03 Jun.
bei FloGassManno
Fast alles, was der Mensch tun kann, ist unbedeutend. Und doch sei es sehr wichtig, etwas zu tun. Jeder Tag ist kurz, jede Chance gering, aber beide führen uns in eine Richtung.
das ist eine total wichtige Erkenntnis und macht das Leben soviel leichter. Ich muss nicht mehr der Pillenhypothese hinterherrennen - Veränderung sofort, sondern ich weiß heute das es vieler kleiner Schritte bedarf um den Prozess zu Ende zu führen. Und ich kann mich heute an kleinen Veränderungsschritten freuen. Ich weiß mich auf einer Reise und weiß das die Veränderung mein ganzes Leben anhalten wird. ich werde nie fertig und nie am Ende ankommen. Doch das ist ja auch nicht mehr mein Ziel.
Ich möchte mein Leben genießen, will Freude und Liebe spüren, will Frieden und Ruhe in mir haben,
Ja das Leben ist Leicht, schön und es darf einfach sein.
Heute fahre ich wieder zu meinen geliebten Frauen.nach Potsdam. Eva und Anni sind mein Sonnenschein. Ich bin so dankbar Familie leben zu dürfen. All das zu haben und nicht alleine mein Leben gestalten zu müssen... wunderbar... Danke Gott für all das.
Gruß Florian
3. Juni
Fast alles, was du tust, ist letzten Endes unwichtig. Aber es ist sehr wichtig, dass du es tust.
Mohandas Gandhi
Welche Zeichen des Wachstums können wir erkennen, wenn wir auf den gestrigen Tag zurückblicken und den heutigen betrachten? Wahrscheinlich sehen wir keine großen Fortschritte. Es ist manchmal verblüffend, wie wenig ein Mensch an einem Tag schaffen kann. Aber welche anderen Möglichkeiten haben wir? Doch nur die, alles bleiben zu lassen und gar nichts zu tun! Oder was noch schlimmer wäre: Wir könnten in unser altes Verhaltensmuster zurückfallen.
Gandhi, eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Welt, sagte einmal, dass seiner Meinung fast alles, was der Mensch tun kann, unbedeutend ist. Und doch sei es sehr wichtig, etwas zu tun. Jeder Tag ist kurz, jede Chance gering, aber beide führen uns in eine Richtung. Wenn wir auf den letzten Monat oder auf das vergangene Jahr zurückblicken, wird uns vielleicht klar, dass uns allein die tägliche Erfüllung unseres Programms schon sehr viel weiter gebracht hat. Der Mensch, zu dem wir uns entwickeln, ist genauso wichtig wie die Dinge, die wir in der äußeren Welt erreichen.
Ich bete um Geduld für die unbedeutenden Momente der Gegenwart. Sie sind in Wahrheit sehr wichtig.
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
www.hypnosezentrum-gassmann.de
www.rauchfrei-stuttgart.info
www.abnehmen-stuttgart.info