Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

13 Okt.
bei FloGassManno

"Wenn wir einer anderen Person etwas gegeben haben, egal wie wenig, gewinnen wir einen
spirituellen Bewusstseinszustand, der sich mit Worten nicht beschreiben lässt.”
Dankbar morgens so was lesen zu dürfen und mich wieder zu finden. Freundlichkeit ist ein wesentliches Bestandteil meiner Genesung. Ich weiß wie gut es tut freundlich behandelt zu werden, deswegen versuche ich diese Lebenshaltung wann immer es geht und es die Situation zulässt Freundlich zu sein. Das heißt nicht, das ich mir alles gefallen lasse. Nein ich kann auch freundlich meine Grenzen aufzeigen. Freundlich aber bestimmt und in der Sache klar und definiert. Klar falle ich auch manchmal zurück in alte gehässige Verhaltensweisen. Doch fällt mir das heute schnell auf. Ich versuche dann die Sache schnell wieder gerade zu biegen. Denn ich weiß das ich alles freundlich ändern kann.

einen freundlichen Tag und einen liebe Gruß

Florian

Einen Unterschied ausmachen 13. Oktober
“Wenn wir einer anderen Person etwas gegeben haben, egal wie wenig, gewinnen wir einen
spirituellen Bewusstseinszustand, der sich mit Worten nicht beschreiben lässt.”
Basic Text, S. 127
__________________________
Manchmal sieht es so aus, als ob es so schlecht um die Welt bestellt sei, dass wir gar
nicht erst zu versuchen bräuchten, etwas zu bewirken. Wir denken: “Was kann ich bei
alledem schon bewirken? Ich bin doch nur eine einzelne Person.” Sei es, dass unsere
Besorgnis so umfassend ist, dass wir uns weltweiten Frieden wünschen oder dass
persönlich, dass wir einfach wollen, dass Genesung allen Süchtigen, die dies wollen,
zugänglich gemacht wird – die Aufgabe erscheint uns überw.ltigend. “So viel zu tun und so
wenig Zeit”, seufzen wir und fragen uns manchmal, wie wir jemals auch nur ein bisschen
Gutes bewirken können.
Erstaunlicherweise können die kleinsten Beiträge die größten Unterschiede
ausmachen. Aus dem Leben mehr zu machen als eine durchschnittliche, mühsame Existenz,
erfordert sehr wenig Aufwand von uns. Wir selbst werden durch die tiefe Befriedigung
verändert, die wir erfahren, wenn wir einem einzigen Menschen Zuspruch geben. Wenn wir
eine Person anlächeln, die finster drein schaut, wenn wir einen Autofahrer auf der Autobahn
auf unsere Spur lassen, wenn wir Neuankömmlinge anrufen, nur um ihnen zu sagen, dass
wir an sie denken – dann betreten wir den Bereich des Außergewöhnlichen.
Willst du die Welt verändern? Fang an mit den Süchtigen, die heute abend neben dir
sitzen und stelle dir dann vor, dass sich deine Geste der Freundlichkeit vervielfacht. Jeder
einzelne von uns kann einen Unterschied ausmachen.
__________________________
Nur für Heute: Eine Geste der Freundlichkeit kostet mich nichts, für die Empfänger ist sie
aber unschätzbar. Heute werde ich zu jemand freundlich sein.

 
 
 
 
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
10 Okt.
bei FloGassManno
"Im Leben können wir in der Regel nicht entscheiden, welche Schwierigkeiten wir meistern müssen. Wir haben jedoch die Wahl, wie wir mit ihnen umgehen wollen."
 
die Wahl der Einstellung ist für mich einer der Knackpunkte in meinem Leben, an denen ich genau weiß das dies mit dem zu tun hat wie gut es mir heute geht. ich weiß wie wichtig es ist sich dem Leben zu stellen, es freundlich anzunehmen und in allem was passiert das bestet zu sehen was es mir bringt. Alle Dinge die in meinem Leben passieren sind willkommen und passieren nur um mich weiter zu entwickeln, mir Lernaufgabe zu sein und mich zu schulen. Ich öffne mich freundlich und Klar dem Leben, lasse alles fließen und erwarte nichts. Denn das Leben soll sich Lebendig  und pur zeigen. ich brauche keine Sicherheit des lebens in dem ich mich mit negativen rumschlage. Ich will Unsicherheit und dafür Fluss und Klarheit. Ich bin wirklich jemand der tief vertraut und sich so dem Leben hingibt. Ja Positive Lebenseinstellung ist das was mein dasein Glücklich macht. Dadurch hört der Mindfuck auf. ich Vertraue meiner höheren Macht die absolute Führung an, lege mein leben in Gottes Hand. ich weiß higher power ist da der absolute Meister drinn. ich muss nichts machen außer loslassen und vertrauen. ich gehe meine schritte selbst im glauben und der hoffnung das alles gut ist. Ja Ich bin sehr bestrebt nur noch dem Positiven, Glücklichen und Erfolgreichen Leben zu fröhnen. Dazu bedarf es eben dieser Einstellung. Glaube und Einstellung, Vertrauen und Selbstliebe sind die Werte auf meinem Weg.
 
Gruß Florian
 
10. Oktober
 
Die letzte der menschlichen Freiheiten liegt in der Wahl der eigenen Einstellung.
Victor Frankl
 
Der Anblick eines Berges vermittelt uns das Gefühl von etwas Majestätischem, Wunderbarem und vielleicht auch Furcht einflößendem. Um zum Gipfel zu gelangen, müssen wir uns für einen Weg entscheiden. Welche Route scheint die beste zu sein? Bei welcher hätten wir die schönste Aussicht? Welche wäre die sicherste? Welche Vor- und Nachteile hätte jeder dieser Wege? Und was würde er uns einbringen? Im Leben können wir in der Regel nicht entscheiden, welche Schwierigkeiten wir meistern müssen. Wir haben jedoch die Wahl, wie wir mit ihnen umgehen wollen.
 
Eine Lösung besteht in einer grundsätzlich negativen Einstellung. Sie bietet uns zwar Sicherheit, führt uns jedoch auf einen schmalen, abgesicherten Weg, dessen Verlauf vorhersehbar und ungefährlich ist und vor jeder Herausforderung schützt.
 
Eine andere Lösung liegt in einem sehr abwechslungsreichen Weg voller Vergnügungen, der jedoch keine bestimmte Richtung hat und nicht ans Ziel führt.
 
Eine weitere Lösung ist der Weg, der zwar risikoreich und beschwerlich ist, jedoch den Kontakt zu anderen ermöglicht und uns die Augen für die Schönheiten am Wegesrand öffnet. Wenn wir unsere Einstellung bewusst wählen und eine positive Haltung einnehmen, werden wir frei, der Mensch zu sein, der wir sein wollen, auch wenn der Weg, den wir eingeschlagen haben, vielleicht nicht der einfachste ist.
 
Heute nehme ich zu mir selbst eine freundschaftliche Haltung ein. Sie wird mir auf meinem Weg helfen.
 
 
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
07 Okt.
bei FloGassManno

"Auf unserem spirituellen Weg lernen wir, uns von Kritik und negativem Urteil zu lösen und uns klarmachen, dass wir zwar Fehler machen und abgelehnt werden können, deshalb aber niemals unseren Platz als gleichwertige, wertvolle Menschen verlieren."

ein ganz wichtiger Satz. Egal was in meinem Leben passiert, welche Fehler ich mache ich verliere niemals meinen Platz und schon gar nicht meinen Wert. Denn alles ist zum Lernen da. Und alles was passiert ist von Gott gestaltet. Ich bin es der Verantwortung für mein Handeln hat nicht für die Ergebnisse. Also setze ich da an wo ich Macht habe. Ich versuche meine Prinzipien und Werte so gut es geht zu leben. Ich höre auf meine Intuition

Ganz wichtig dabei finde ich meinen Wert zu spüren und zu wissen das ich ein liebenswerter und guter Mensch bin der seinen Platz gefunden hat.

Gruß Florian

7. Oktober

Wenn unter zweihundert Menschen in einem Saal nur einer darunter ist, der mich ablehnt, muss ich den Saal verlassen.
Marlon Brando

Wie viel Anerkennung ist uns genug? Reicht einer, um uns die Zustimmung von 199 anderen zu vergällen? Macht uns die Ablehnung eines einzelnen so viel aus, dass wir die Zustimmung der anderen gar nicht mehr hören? Wenn wir unfähig sind, auch nur einmal Kritik hinzunehmen, sind wir wie ein Fass ohne Boden, in dem alles, auch das Positive, verschwindet.

Auf unserem spirituellen Weg lernen wir, uns von Kritik und negativem Urteil zu lösen. Natürlich müssen wir uns Kritik anhören, sie aufnehmen und verarbeiten, indem wir uns überlegen, was wir daraus lernen können. Aber wir müssen ihr ihre negative Wirkung nehmen und uns klarmachen, dass wir zwar Fehler machen und abgelehnt werden können, deshalb aber niemals unseren Platz als gleichwertige, wertvolle Menschen verlieren.

Ich bitte Gott um Hilfe, wenn ich nicht genug Kraft habe, um für mich selbst geradezustehen.

Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund